Optimierung, Rumpf oder Segel

Von Edmond Bruce wurden die unten dargestellten Beziehungen zwischen dem L/D-Verhältnissen vom Rumpf und Segel und der erreichbaren „Höhe am scheinbaren Wind“ ermittelt und grafisch dargestellt. —– (L/D – Lift/Drag)

Auftrieb/Widerstand Korrelation

Die erreichbaren L/D-Verhältnisse für Kieljachten, also auch unserer Modelljachten liegen um 3, während die L/D-Verhältnisse der Segel um 6 liegen. Mit diesen Werten stellt sich eine Höhe am scheinbaren Wind von etwa 28° ein, welches ein durchaus üblicher Wert ist.

Eine Verbesserung des L/D-Verhältnisses des Rumpfes von 3 auf 5 würde bei konstantem L/D des Segels die scheinbare Höhe am Wind auf etwa 21° verbessern, während eine Verbesserung des L/D-Verhältnisses der Segel bei konstantem L/D des Rumpfes wesentlich deutlicher ausfallen müsste, um eine nur annähernd gleich gute Verbesserung der Höhe am Wind zu erreichen.

Die Beschäftigung mit dem Rumpf, der Kielflosse und ggf. dem Ruder ist mindestens ebenso wichtig wie die Verbesserung der Segel .

Design-Infos für RC-Yachten und aktuelle GM-Yachten